Alle Chroniken auf einen Blick


Chronik 2016

Das Konzertjahr beginnt diesmal in Frankfurt, dort gibt Daniel seine "Lieblingsklassiker" zum Besten.
Im Februar ist er während der Faschingstage bei der "Regenbogensitzung", wiederum in Frankfurt, zu sehen.
Zwei weitere Konzerte der "Jesus is my lover" - Tour finden im März in Friedrichshagen, sowie im April in Bergisch Gladbach statt.
Im Mai verwöhnt Daniel seine Fans im hohen Norden, und zwar in Glücksburg, mit einem Jazz-Dinner.
Das letzte Konzert der "Jesus is my lover" - Tour führt Daniel und die Fans dann wieder ins Frankfurter "Theatrallalla".
Die Premiere der neuen "Ganz in Weiß" - Konzertreihe findet im August in München statt.
Dann steht wieder eines der beliebten "Best of" - Events an, diesmal nur von Thomas am Piano begleitet.
Im Oktober und November folgen zwei weitere Auftritte mit der aktuellen Tour in Berlin und Bergisch Gladbach.
Gleich zwei Events bietet Daniel im Dezember an, ein Weihnachtskonzert in München und eine Silvesterparty in Bodenmais, wo er mit seinen Fans ins neue Jahr hinein feiert.

Daneben studiert Daniel nun schon im zweiten Jahr an der Schauspielschule ETI in Berlin.

zur Chronik 2016


Chronik 2015

Daniels erster Termin in diesem Jahr führt ihn nach Berlin, wo er an einer Talkrunde mit Lutz Hoff teilnimmt. Dort plaudert er nicht nur über sein Leben, sondern stellt auch die beiden Songs "Angel" und "Save my heart" aus seinem aktuellen Programm "Jesus is my lover" vor.
Anfang März erscheint sein Video zu "Save my heart" auf "youtube", kurz darauf steht das Lied als Download zur Verfügung.
Nur einen Tag danach tritt Daniel im Tempodrom in Berlin mit seinem aktuellen Programm auf.
Im Mai führt ihn seine "Jesus is my lover" - Tour wieder einmal ins "PARKS" nach Nürnberg.
Im August lädt Daniel seine Fans zu einem ganz außergewöhnlichen Event ins Bootshaus "Tegernsee" ein. Er verspricht "Boys mit Engelsflügeln", die kulinarische Häppchen servieren, während er eine Unplugged-Version seines aktuellen Programmes zu Gehör bringt.
Anschließend überrascht er die Fans mit der Nachricht, dass er ein Studium an der "ETI Schauspielschule" in Berlin begonnen hat.
Und last not least feiert er seinen 30. Geburtstag!
Ein viel bejubeltes "Best of Daniel Küblböck" - Konzert" findet im September in seiner alten Heimat, Passau, statt.
"Mallorca erleben" können die Fans dann im November. Daniel empfängt sie in seiner zweiten Heimat mit einer Party, er zeigt ihnen auf einer Wanderung die Schönheiten der Landschaft, lädt sie zum Yoga ein und gibt ein ganz exklusives Konzert.
Ein Weihnachtskonzert im urigen "Theaterhaus Schnürschuh" in Bremen beschließt das Jahr.

zur Chronik 2015


Chronik 2014

Zu Beginn des Jahres läßt Daniel seine aktuelle Tour "Die Küblböck-Show" im Norden und Westen der Republik ausklingen, nämlich in Bergisch- Gladbach und Bremen.
Dann folgt eine längere, kreative Konzertpause, in der er an seinem neuen Programm mit dem Titel "Jesús is my lover" arbeitet. Die gleichnamige Tour wird am 07.03.2015 im Tempodrom in Berlin starten.
Die lange Wartezeit bis dahin verkürzt Daniel seinen Fans mit einem umjubelten, fast 4 Stunden dauernden "Best-of-Konzert" im PARKS in Nürnberg, das er mit unglaublicher Energie durchzieht.
Wie schon zur lieben Tradition geworden, gibt Daniel auch in diesem Jahr ein Weihnachtskonzert. Als Location hat er sich wieder das kleine Theater "Theatrallalla" in Frankfurt ausgesucht.

zur Chronik 2014


Chronik 2013

Die erste Jahreshälfte steht ganz im Zeichen der "Diez años Kúblbóck - Ich versteh’ nur Spanisch" - Tour.
Mit seinen selbstgeschriebenen spanischen Liedern bringt Daniel Sommerfeeling in die Konzertlocations.
Im April lädt er seine Fans zu einem Gesundheits- und Aktivwochenende nach Bodenmais ein. Neben sportlichen Aktivitäten erwartet die Teilnehmer natürlich auch noch ein musikalischer Höhepunkt, nämlich ein Konzert in der JOSKA Waldglashütte.
Nach der Sommerpause startet Daniel die neue Konzert-Tour "Die Küblböck-Show" mit einer „Vor-Premiere“ in Eggenfelden, wo 11 Jahre zuvor alles begann. Neben zwei eigenen, deutschen Liedern hat er Coversongs im Gepäck, die er in ureigenster Interpretation zu "seinen" Liedern macht.

zur Chronik 2013



Chronik 2012

Das Jahr 2012 steht ganz im Zeichen von Daniels 10-jährigem Bühnenjubiläum. Die "Im-Endeffekt" bringt aus diesem Anlass ein wunderschönes Sonderheft heraus:

„Liebe Nation“ - zehn Jahre lang mit Daniel kreuz und quer durch Deutschland
„Liebe Nation“ hat Daniel Küblböck nicht nur auf seinem gleichnamigen Album gesungen. Nein, in den vergangenen zehn Jahren ist er auch kreuz und quer durch die liebe Nation gereist. In über einhundert deutschen Städten hat er Konzerte gegeben, Autogrammstunden abgehalten, Auftritte absolviert und an Events teilgenommen.
Wir haben die unterschiedlichen Stationen einmal zusammengefasst. Herausgekommen ist dabei nicht nur eine Reise kreuz und quer durch Deutschland, sondern auch eine Reise durch die Erinnerungen an „Zehn Jahre Daniel Küblböck on stage“!
... Aber lest selbst!

zur Jubiläumsausgabe der "Im Endeffekt": "10 Jahre Daniel Küblböck"
zur Chronik 2012



Chronik 2011

In diesem Jahr verstärkt Daniel seine Medienpräsenz. Er ist zu Gast bei zahlreichen TV Sendern und Radiostationen.
Einen besonderen Höhepunkt für die Fans stellt sicherlich die Premiere der DVD „Schrebergarten“ Berlin mit anschließender Geburtstagsfeier in Nürnberg dar.
Wieder einmal überrascht Daniel mit einer ganz anderen Musikrichtung, im Oktober feiert nämlich seine neue Konzertreihe „El Tiempo“ Premiere. Sie ist der Auftakt zu einem Album in spanischer Sprache, das bereits in Arbeit ist.
Im November startet die Talkshow „Daniels Bistro“ in Oestrich Winkel, wo Daniels wieder sein Können als Moderator beweisen kann.
Das Jahr endet mit dem nun schon zur lieben Tradition gewordenen Weihnachtsdinner in Nürnberg und einer Silvestergala in Rüsselsheim.

zur Chronik 2011



Chronik 2010

In diesem Jahr wendet sich Daniel, zumindest musikalisch, wieder seiner bayerischen Heimat zu. Er komponiert für den Erholungsort Bodenmais eigens einen Song mit dem Titel „Bodenmais [moacht`s eich auf]“, den er im Rahmen eines Konzertes vor Ort dem Publikum vorstellt.
Im Laufe des Jahres überrascht Daniel mit einem Gospelkonzert in Landshut, sowie mit zwei „English Off“- Konzerten.
Im April stellt er wieder einmal seine Vielseitigkeit unter Beweis beim Start der Internet-Talkshow „Küblböcks Talknight“ in Wiesbaden.
Daniels sehnlichst erwartetes neues Album „Schrebergarten“, mit ausschließlich deutschen Liedern, erscheint im September, zwei Wochen vor dem Tour-Start der gleichnamigen Konzertreihe in Berlin.

zur Chronik 2010



Chronik 2009

Neben seinen Solokonzerten präsentiert sich Daniel in diesem Jahr auch verstärkt einem breiteren Publikum. Er tritt beim „Christopher Street Day“ in Würzburg und Köln, sowie bei einigen „Open-Air“ - Veranstaltungen auf und erntet dabei viel Beifall für seine Darbietungen.
Durch seinen Umzug nach Wiesbaden wohnt Daniel nun viel näher am Sitz seiner Firma. Im Juni er stellt seine "Positive Energie GmbH“ mit einem „Open House Event“ unter dem Titel „Realise your Dreams“ der Öffentlichkeit vor.
Nach der Sommerpause startet die neue Solo-Tour „Jazz trifft Discofever“ in München.
Zum Jahresende erfüllt Daniel seinen Fans einen lange gehegten Wunsch und bringt eine CD mit Weihnachtsliedern auf den Markt. Mit einem Weihnachtskonzert in Dachau und der „Silvester-Dinner-Retro-Show“ in Rüsselsheim klingt das in jeder Hinsicht erfolgreiche Jahr festlich aus.

zur Chronik 2009



Chronik 2008

In der ersten Jahreshälfte tourt Daniel mit seinem „Back to the Roots“ – Programm durch Deutschland, nach der Sommerpause startet er dann mit der neuen Konzertreihe „Jazz meets Blues“ in Mainz.
Neben der Musik findet er auch Zeit, sich für die Aktion „Liebe positiv-bleib negativ“ sowie für mehrere Charity-Projekte zu engagieren.
Kurz vor Weihnachten kehrt Daniel seiner bayerischen Heimat den Rücken und zieht in die hessische Landeshauptstadt Wiesbaden.
Mit einen stimmungsvollen Silvesterkonzert in Dachau klingt das „Faniel- Jahr“ aus.

zur Chronik 2008



Chronik 2007

Im Oktober 2006 kündigt Daniel die „Jazz-Night" am 22.12. in Stuttgart auf seiner Homepage mit den folgenden Worten an: „Liebe Fans, nun ist es soweit! Mein letztes Konzert! Es war eine schöne, aufregende Zeit … seid bitte nicht traurig, sondern gespannt, was alles 2007 passieren wird.“
Natürlich sorgen diese Zeilen bei den Fans für Verwirrung, es wird heftig spekuliert, wie es weiter gehen könnte. Viele Varianten werden durchdiskutiert. Doch in einem sind sich die Fans einig: am liebsten soll es so bleiben, wie es bisher war. Alle lieben nun mal Daniels Soloauftritte.
Aber lest selbst ...

zur Chronik 2007



Chronik 2006

Wer Daniels Weg im Showbusiness von Beginn an verfolgt hat, wird unweigerlich an die Geschichte von den Mäusen in der Milch erinnert. Unzählige Nackenschläge musste Daniel einstecken, jahrelang war er Zielscheibe für Spott und Hohn. Viele an seiner Stelle hätten aufgegeben. Doch Daniel „strampelte“ weiter. Das Jahr 2006 war der Wendepunkt. Mit den ersten Jazz-Konzerten, änderten sich die Konzertrezensionen.

zur Chronik 2006



Chronik 2005

Wenn Daniels Fans und vielleicht auch er selbst gehofft hatten, das dritte Jahr seines neuen Lebens im Showbusiness und damit als "öffentliche Person" würde etwas ruhiger verlaufen als die beiden vorausgegangenen Jahre, so sahen sie sich getäuscht. Turbulent ging es auch 2005 weiter, positive und negative Ereignisse wechselten sich in atemberaubendem Tempo ab.

zur Chronik 2005



Chronik 2004

2004 war für Daniel ein turbulentes Jahr, mit einschneidenden Erlebnissen wie seinen Autounfall und dem Tod zweier nahestender Menschen, sowie dem andauernden Kampf gegen Kritik und Vorurteile. Er läßt sich nicht unterkriegen und ist auf der Suche nach sich und seinem eigenen Stil. Dabei fürchtet er sich auch nicht vor einem Imagewandel oder betritt mit seinem Film "Daniel der Zauberer" und einer Lesung aus seinem Buch "Ich lebe meine Töne" Neuland.

zur Chronik 2004



Chronik 2002/2003

Die Jahre 2002/2003 waren für Daniel wahrscheinlich die aufregensten und unglaublichsten Jahre in seinem bisherigen Leben. Eine ganze Nation hat an der Wandlung eines 17-jährigen Kinderpfleger-Azubi zum prominenten Sänger und Entertainer Teil genommen. Seine einzigartige Stimme, sein Charisma und sein offenes Wesen spalten die Nation. Eine Entwicklung, die ihresgleichen sucht und die für Daniel nicht nur immer leicht und unbändige Freude bedeutet hat.

zur Chronik 2002/2003