Startseite
TV-Kurzbeiträge
15.03.2005 – Streit mit Gracia (RTL Punkt 12 / Pro7 taff)
Am 12.03.2005 fand der nationale Vorentscheid für den Eurovision Song Contest (Grand Prix d'Eurovision) statt, bei dem durch Telefonvoting der Fernsehzuschauer darüber entschieden wurde, welche/r Künstler/in Deutschland in Kiew vertreten soll. Dieses Jahr gehört auch Ex-DSDS-Teilnehmerin Gracia Baur mit ihrem Song "Run and hide" zu den KandidatInnen.
Doch dann bringen die Medien es an den Tag – es gibt Krach zwischen Gracia und Daniel, ihrem ehemals engsten Freund aus DSDS-Tagen. Bei ihrem Besuch im RTL-Studio am 14.03.2005 erzählt Gracia, sie habe Daniel im Vorfeld des Vorentscheids "so unter Kollegen" gefragt habe, ob er sie nicht unterstützen wolle, aber Daniel hätte mit den Worten abgelehnt, dass er schließlich seinen Weg auch alleine gehen müsse. Das will Daniel nicht auf sich sitzen lassen und schildert RTL seine Sicht der Dinge. "Bei uns ist jetzt ein bissl Zickenterror... Vor ein paar Tagen hat sie bei mir angerufen und gefragt, ob ich nicht meine Fans für sie mobilisieren könne. Und da habe ich zur ihr gesagt: 'Wieso soll ich das machen, wenn du dich vorher auch nicht meldest', und dann hat sie einfach eingehängt. Ich habe das nicht verstanden." Daniel zeigt sich aber auch versöhnlich: "Ich würde mich am liebsten mit ihr einfach zum Kaffeetrinken zusammensetzen und mit ihr reden. Man kann das ja wie normale Menschen ausdiskutieren", und fügt lachend hinzu "Wir sind ja schon fast erwachsen alle."
Es mutet in der Tat etwas eigenartig an, die Fans eines anderen Künstlers für die eigenen Zwecke einspannen zu wollen – zumal schon bald darauf Vorwürfe laut werden, Gracia sei durch Manipulation die Teilnahme am nationalen Vorentscheid ermöglicht worden, die sie nur aufgrund der recht guten Platzierung von "Run and hide" (Platz 20) in den Media Control Charts erreicht hatte. Ihr Produzent David Brandes musste schließlich einräumen, rund 2000 Singles aufgekauft zu haben, um diese Chartplatzierung zu erzielen. Media Control und der Bundesverband Phono schlossen daher im April 2005 Gracias Single für drei Wochen aus den Charts aus und schließlich wurden sogar alle von Brandes produzierten Titel (u.a. auch von der Girl-Group Vanilla Ninja) für drei Monate für die Charts gesperrt.
Dessen ungeachtet gewinnt Gracia den deutschen Vorentscheid und setzt sich dabei gegen das Duo Marco Matias und Ex-DSDS-Kollegin Nicole Süßmilch durch. Sie bestreitet von den Aufkäufen gewusst zu haben und setzt ihre Zusammenarbeit mit Brandes fort. Rechtlich bleibt ihre durch den Sieg im Vorentscheid erworbene Qualifikation für die Teilnahme am Song Contest zwar unberührt, aber weite Teile der Musikbranche wie der Öffentlichkeit fordern ihren Rücktritt. Gracia aber lehnt ab und tritt am 21.05.2005 in Kiew an, wo sie schließlich mit nur vier Punkten den letzten Platz belegt.
Zitat: "Ich glaube, dass für manche Menschen der Erfolg das Wichtigste ist. Und ich glaube halt einfach auch, dass viele Freundschaften dadurch kaputt gehen."
Seite 1 Seite 2 Seite 3 Seite 4 Seite 5 Seite 6 Seite 7 Seite 9 Seite 10 Seite 11 Seite 12 Seite 13 Seite 14 Seite 15 Seite 16 Seite 17 Seite 18 Seite 19 Seite 20 Seite 21 Seite 22 Seite 23 Seite 24 Seite 25 Seite 26 Seite 27